Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Freiheit ist immer nur die Freiheit der Andersdenkenden

Termin

Datum:
15. Januar
Zeit:
19:00

Veranstaltungsort

Altes Magazin
Kestnerstraße 18
30159 Hannover

Inhalt von Google Maps

Datenschutz

Zum 100. Jahrestag der Ermordung von Rosa Luxemburg.

Eine Veranstaltung des Forums für Politik und Kultur.

Am 15. Januar 1919 wurde Rosa Luxemburg von rechtsextremistischen
Freikorpssoldaten ermordet. Ihr Tod war für die deutschen
Arbeiterbewegung ein tiefgreifender Einschnitt, der in den Folgejahren
verhängnisvolle Konsequenzen haben sollte. Rosa Luxemburg
war mit ihrem scharfen Verstand, ihrer Leidenschaft, ihren Widersprüchen
und ihren Irrtümern eine herausragende Vertreterin der
rätedemokratischen Sozialdemokratie. In ihrer kritischen Auseinandersetzung
mit der Oktoberrevolution prägte sie den Satz: „Freiheit
ist immer die Freiheit der Andersdenkenden“. Dieses Motto wollen
wir aufgreifen und mit Texten und Liedern an die Ermordung von
Rosa Luxemburg vor 100 Jahren erinnern.

Einführung: Dr. Arno Brandt
Texte: Hanna Legatis und Martin G. Kunze
Musik: La Kejoca (Düsseldorf)
Eintritt: 10 Euro